Ingenieur arbeitet im Garment-Technikum an einer Industriewaschmaschine

Forschung – unsere Investition in die Zukunft

Als innovatives Unternehmen sind wir daran interessiert, die Zukunft der Textilchemie aktiv mitzugestalten. Nur durch intensive Forschung auf neuen Gebieten kann die Entwicklung moderner Verfahren, innovativer Produkte und nachhaltiger, umweltfreundlicher Prozesse in der Textilindustrie vorangetrieben werden.

 

Die Chemiker und Ingenieure in unserer Forschungs- und Entwicklungsabteilung entwickeln stetig neue Ideen und testen deren mögliche, sinnvolle Umsetzung in der industriellen Praxis. Dabei sind wir sowohl in den Bereichen der klassischen Textilchemie und Veredlung – Vorbehandlung, Färberei, Druckerei und Ausrüstung – als auch branchenübergreifend in weiteren Bereichen der Textilindustrie wie beispielsweise dem breiten Feld der technischen Textilien aktiv.

In den von uns bearbeiteten Forschungsprojekten sind neben Instituten auch produzierende Textilbetriebe beteiligt. So können wir sicherstellen, dass wir gemeinsam praxistaugliche und wirtschaftliche Lösungen finden. Im Bereich der Forschung arbeiten wir eng mit den folgenden renommierten deutschen Forschungsinstituten zusammen:

  


Abgeschlossene Forschungsprojekte

In der Vergangenheit haben wir unter anderem an den folgenden Projekten geforscht:

 

  • LANAZYM – Biologische Antifilzausrüstung
    in Kooperation mit dem DWI und Richter Kammgarn


  • Berührungslose Nadeltemperaturmessung
    in Zusammenarbeit mit der Universität Stuttgart und dem ITV Denkendorf (jetzt DITF) 

  

  • Hocheffiziente, biologisch abbaubare Schlichtemittel auf der Basis von Chitosan
    in Zusammenarbeit mit dem ITV Denkendorf (jetzt DITF), DTNW Krefeld, Lauffenmühle GmbH und weiteren Projektpartnern

 


Kontaktieren Sie uns

Sollten Sie Interesse an einer Forschungskooperation haben oder weitere Informationen zu unseren abgeschlossenen Projekten wünschen, kontaktieren Sie unsere Kollegen aus der Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Wir helfen Ihnen sehr gerne weiter. 


Rudi Breier
Leiter Entwicklung

* Mit Sternchen gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder