PERIZYM IND: Hocheffektive non-GMO Cellulase

PERIZYM IND ist eine hocheffektive Kombination aus verschiedenen sauren non-GMO-Cellulase-Enzymen. Der Biokatalysator ist in der Lage cellulosische Fasern zu spalten. PERIZYM IND wird in der Textilveredlung fürs Biopolishing von Meterware sowie beim Garment-Washing vorwiegend fürs Stone-Washing von Jeans- und Denim-Artikeln ohne Bimssteine eingesetzt.

Collage von Bildern vor und nach Behandlung mit PERIZYM IND

Resultate der Behandlung mit PERIZYM IND: Linke Seite ohne Behandlung mit PERIZYM IND, rechte Seite nach Behandlung mit PERIZYM IND


PERIZYM IND ist eine non-GMO Cellulase fürs Garment-Washing und Biopolishing

PERIZYM IND ist eine flüssige Cellulasekombination. Die Cellulase-Enzyme in PERIZYM IND stammen von nicht-gentechnisch veränderten Organismen (non-GMO; non-genetically modified). PERIZYM IND erfüllt die Voraussetzungen für verschiedene ökologische Standards wie GOTS (Global Organic Textile Standard), STANDARD 100 by OEKO-TEX®, ZDHC MRSL (Manufacturing Restricted Substance List des Zero Discharge of Hazardous Chemicals Programms) sowie ZDHC Level 1.

Cellulasen sind Enzyme, die Cellulosemoleküle spalten können. Abstehende Enden der Cellulosefasern werden enzymatisch abgeschnitten. Aus der Cellulasebehandlung resultiert ein verbessertes, klareres Warenbild, ein weicherer Griff und eine verringerte Pilling-Neigung der enzymatisch behandelten Textilien. Diesen Effekt macht man sich in der Textilveredlung beim Biopolishing von Baumwoll- und Lyocell-Artikeln sowie bei der Stone-Wäsche von Jeans- und Garment-Artikeln zunutze.

Wirkungsoptimum von PERIZYM IND

Wie bei jedem anderen Enzym unterliegt auch bei PERIZYM IND die Enzymaktivität äußeren Einflussfaktoren wie pH-Wert und Temperatur. Das Wirkungsoptimum von PERIZYM IND liegt in einem pH-Bereich zwischen 4,5 und 5,5 und bei einer Temperatur von 50 bis 55 °C. Bei diesen Bedingungen zeigen die sauren Cellulasen in PERIZYM IND ihre höchste Enzymaktivität. Eine weitere Temperaturerhöhung oder eine Abweichung vom pH-Optimum kann zur Denaturierung der Enzymproteine führen und somit zur irreversiblen Hemmung der Enzymaktivität. Für die Einstellung des optimal gepufferten pH-Bereichs empfehlen wir PERISTAL E. PERISTAL E ist ein Puffer für den schwach sauren Bereich, der vor allem für die Einstellung des pH-Optimums bei Enzymbehandlungen sehr gut geeignet ist.

Anwendungsempfehlung für Biopolishing und Stone-Wäsche ohne Bimssteine

Für die Cellulasebehandlung werden beim Biopolishing lediglich 1,5 bis 3,0 g/l des flüssigen PERIZYM IND eingesetzt. Um zufriedenstellende Effekte beim Biopolishing beziehungsweise bei der Stone-Wäsche zu erhalten, sind neben einer leistungsfähigen Cellulase, dem optimalen pH-Wert und der passenden Temperatur auch eine hohe Mechanik notwendig. Dies lässt sich in der Textilveredlung auf Jet-Maschinen, Haspelkufen oder im Garment-Finishing auf industriellen Waschmaschinen erreichen. Im Garment-Finishing kann dank PERIZYM IND auf den Einsatz von Bimssteinen verzichtet werden. Um die Mechanik bei der Stone-Wäsche ohne Bimssteine zu erhöhen, können zusätzlich spezielle Bälle, sogenannte Laundry Balls oder Denim Washing Balls, eingesetzt werden.

Enzymstopp am Ende der Cellulasebehandlung

Die Ware sollte durch die Cellulasebehandlung nicht enzymatisch beschädigt und die Stabilität und Festigkeit der Textilien nicht beeinträchtigt werden. Deshalb wird im Anschluss an die enzymatische Behandlung mit PERIZYM IND nach circa 45 bis 60 Minuten ein Enzymstopp durchgeführt. Dieser kann durch die Denaturierung der sauren Cellulasen erreicht werden. Dazu erhöht man entweder den pH-Wert der Behandlungsflotte auf 8,5 oder die Temperatur auf 85 °C.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wenn Sie die Themen unserer News interessieren, bleiben Sie auf dem neuesten Stand und abonnieren Sie unseren E-Mail-Newsletter. Der Dr. Petry-Newsletter erscheint circa sechs Mal im Jahr und vereint unsere interessantesten News-Themen aus den Bereichen Garment-Finishing und Textilveredlung in einer einzigen E-Mail. Weitere Informationen aus dem Hause Textilchemie Dr. Petry finden Sie auf unseren Social-Media-Kanälen: Facebook, LinkedIn und Xing.

Newsletter abonnieren.