PERILAN MPE conc.: Multifunktionales Produkt für Rohfärbung von PES

PERILAN MPE conc. wird für die Rohfärbung von Polyester-Geweben eingesetzt. Das Färben von PES-Rohware ist ein wirtschaftlich attraktiver Prozess, da man durch die Einsparung der Vorbehandlung Zeitaufwand, Wasserverbrauch und Kosten reduzieren kann. PERILAN MPE conc. eignet sich fürs einbadige Waschen, Entschlichten und Färben von PES-Ware auf dem HT-Baum sowie auf Jet-Maschinen.

HT-Färbemaschine in einer Färberei, die für das Färben von PES unter HT-Bedingungen genutzt werden kann.

HT-Aggregat, geeignet für das Färben von PES-Rohware mit PERILAN MPE conc.


Vorbehandlung und Färbung von Polyester-Stückware

Eine gründliche Vorbehandlung vor dem Färben ist wichtig, um ein egales Färberesultat und gleichbleibend hohe Qualität zu produzieren. Beim herkömmlichen Veredlungsverfahren werden etwaige Auflagen, Präparationen und Schlichten vor dem Färben von der Stückware entfernt. Dazu wird die Ware in einem separaten Vorbehandlungsschritt zunächst gewaschen und entschlichtet. Häufig wird sie zudem zwischengetrocknet. Danach wird der Polyester mit Dispersionsfarbstoffen auf dem HT-Baum, HT-Jigger oder Jet gefärbt.

Einbadiges Färben von PES-Rohware mit PERILAN MPE conc.

Beim einbadigen Färben von nicht vorbehandelter PES-Rohware mit PERILAN MPE conc. entfällt die separate Vorbehandlung und der Waschprozess wird mit dem Färben kombiniert. Durch diese Prozessoptimierung können Sie Zeit, Energie, Wasser und Kosten einsparen. Somit bietet der einbadige Prozess wirtschaftliche und darüber hinaus auch umwelttechnische Vorteile.

PERILAN MPE conc.: Multifunktionsprodukt für die Färbung von PES-Rohware

PERILAN MPE conc. ist ein schaumarmes, multifunktionales Hilfsmittel, das bereits alle für die Vorwäsche und Dispersionsfärbung notwendigen Komponenten enthält. Es ist nur noch die Einstellung des pH-Wertes und die Zugabe des Farbstoffes erforderlich. PERILAN MPE conc. wirkt gleichzeitig als:

  • Waschmittel
  • Dispergiermittel
  • Egalisiermittel
  • Faltenverhüter

 

Der einbadige Färbeprozess

PERILAN MPE conc. wird im Vorlaufverfahren eingesetzt. Dabei wird die Ware zunächst mit PERILAN MPE conc. bei 60 °C behandelt. Danach wird der pH-Wert der Flotte mit dem Puffer PERISTAL CSL leicht sauer eingestellt und die Dispersionsfarbstoffe zugegeben. Anschließend wird langsam auf die Färbetemperatur von 130 °C aufgeheizt und 30 bis 60 Minuten lang gefärbt. Die Nachbehandlung – spülen und reduktiv nachreinigen – erfolgt analog zum konventionellen Prozess.

Für alle Färberei-Maschinentypen geeignet

Der einbadige Färbeprozess von PES-Rohware mit PERILAN MPE conc. kann auf allen Färbemaschinen und Apparaten durchgeführt werden. Es ist auch für das Färben auf dem HT-Baum mit vergleichsweise kurzer Flotte geeignet. Das Produkt ist schaumarm und verleiht dem Färbegut sehr gute gleitende Eigenschaften. Damit führt es zu einer optimalen Faltenverlegung und kann auch beim Färben im Strang mit hoher Mechanik, wie beispielsweise auf dem Jet, eingesetzt werden. Selbst bei hoher Maschinenbeladung können Sie mit PERILAN MPE conc. egale Färbungen mit gleichmäßigem Warenbild erzielen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Unser Newsletter erscheint circa alle zwei Monate und informiert Sie über aktuelle Neuigkeiten aus unserem Hause, über unsere textilchemischen Produkte sowie über neue Verfahrensempfehlungen für die Garment- und Textilveredlung. Oder bleiben Sie auf dem Laufenden und folgen Sie uns auf Xing, LinkedIn oder Facebook.

Newsletter abonnieren.