Infrarot-Prüfmethode zur Messung der Nadeltemperatur

Um hocheffiziente Avivagen für Nähgarne zu entwickeln, muss man auf moderne Prüfmethoden zurückgreifen können, die eine verlässliche Beurteilung der Garneigenschaften ermöglichen. Gemeinsam mit dem DITF Denkendorf haben wir eine Technologie zur kontaktlosen Infrarot-Messung der Nadeltemperatur an Industrie-Nähmaschinen entwickelt.

Nähmaschinenfuss bei Nadeltemperaturmessung auf Gewebe

Aktuelle Neuigkeiten über die Messung der Nadeltemperatur von Nähnadeln zur Optimierung von Avivagen für Nähgarne.


Hitzebelastbarkeit von Nähgarn prüfen

Beim Nähen von Leder, Jeans oder anderen schweren Materialien entstehen zwischen Nadel und Nähgut starke Reibungskräfte. Die Nadel kann sich dadurch so stark erhitzen, dass es bei synthetischen Garnen zum Schmelzen oder auch zu einer Beschädigung des Nähguts kommen kann. Eine gute Nähgarnavivage ist in der Lage, die entstehende Hitze von der heißen Nadel abzuleiten, so dass der Nähvorgang störungsfrei ablaufen kann.

Um die Wirksamkeit einer Avivage in Hinblick auf den Hitzeschutz zu prüfen, wurden vor der Entwicklung der Nadeltemperaturmessung mit Infrarot (IR) sogenannte Versagensprüfungen durchgeführt. Das Garn wird dabei auf einer ansteigenden Anzahl an Stofflagen bis zum Bruch vernäht. Eine detaillierte Aussage zur Entwicklung der Temperatur an der Nähnadel und damit zur Wirksamkeit der Garnausrüstung war durch diese Prüfmethode jedoch nur begrenzt möglich.

Gemeinsam mit den Deutschen Instituten für Textil- und Faserforschung Denkendorf (DITF) haben wir in einem Industrieforschungsprojekt ein Messverfahren entwickelt, mit dem wir berührungslos mittels Infrarot (IR) die Temperatur der Nadel messen können. So kann der tatsächliche Temperaturanstieg an der Nähnadel in Echtzeit während des Nähvorgangs präzise erfasst und ausgewertet werden. Dies ist die Basis für die erfolgreiche Weiterentwicklung unserer modernen, hocheffizienten Nähgarnavivagen.


Unsere Erfolgsprodukte

Nachfolgend einige hocheffiziente Produkte aus unserem Avivagen-Sortiment für Nähgarne:

  • PERIXEN CML/R 
    Cold Melt für die Applikation per Galette oder Präzisionspumpe – wasserfreies Produkt für die kalte Applikation, sehr guter Hitzeschutz und Gleiteigenschaften
  • PERIXEN LRH und PERIXEN SLH/R 
    Hot Melts für die Applikation per Galette oder Präzisionspumpe – wasserfreie Produkte für den Auftrag über beheizte Aggregate, hervorragender Hitzeschutz und Gleiteigenschaften für stark beanspruchte Nähgarne 
  • PERIFIL PA 45 und PERIFIL PA 60
    Emulsionen für die Applikation per Galette oder Präzisionspumpe – Produkte für höchste Ansprüche in Hinsicht auf Hitzeschutz und Gleiteigenschaften


Vorteile für unsere Kunden

Mit Hilfe der kontaktlosen Nadeltemperaturmessung können wir Nähgarne und Avivagen objektiv vergleichen und die Effizienz bestehender Avivierprozesse kontrollieren. Durch die Bewertung der Ergebnisse können wir die eingesetzten Produkte und Auflagemengen überprüfen und gemeinsam mit Ihnen Einsparpotentiale ausarbeiten. Gerne bieten wir Ihnen unseren Laborservice zur Optimierung Ihrer Prozesse an.


Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie Interesse an unserer Infrarot-Messung der Nadeltemperatur oder an Beratung zu Nähgarnavivagen im Allgemeinen haben, wenden Sie sich an unsere Garnspezialisten. Gerne helfen wir Ihnen bei der Auswahl des geeigneten Produkts oder entwickeln zusammen mit Ihnen eine kundenspezifische Lösung für Ihre Anwendung.