Ausrüstung: Bessere Vernähbarkeit von Maschenware und weniger Maschensprengschäden

Eine optimierte Ausrüstung von Nähgarnen und Stoffen hat einen positiven Einfluss auf die Konfektionierung von Maschenwaren. Eine qualitativ hochwertige Nähgarnausrüstung mit Avivagen oder Garngleitmitteln verbessert die Reibeigenschaften der Garne. Eine Veredlung der zu vernähenden Maschenwaren mit maßgeschneiderten Weichmachern reduziert die benötigte Einstichkraft beim Nähen und minimiert dadurch die Gefahr von Maschensprengschäden Dies führt vor allem bei feinen Waren zu einer deutlichen Qualitätsverbesserung der konfektionierten Teile.

Vernähte feine blaue und gelbe Strickwaren mit Maschensprengschäden entlang der Naht

Eine optimale Ausrüstung von Strickwaren und Nähgarnen verhindert Maschensprengschäden.


Vernähbarkeit von Maschenware verbessern

Beim Vernähen von Maschenware auf industriellen Nähmaschinen zur Herstellung von T-Shirts, feinen Strickoberteilen, Westen, Cardigans oder Strickjacken sticht die Nähnadel mit hoher Geschwindigkeit in den gewirkten Trikot- oder gestrickten Jersey-Stoff ein. Im Idealfall verdrängt die Nadel die Maschen beim Einstich und gleitet durch das Textil. Ist die Beweglichkeit der Maschenfäden nicht optimal, bleiben die Maschen relativ starr und unflexibel. Dadurch kann die Nadel beim Nähen direkt auf die Masche treffen und die Maschenfäden verletzen. Dies kann zu kleinen Löchern, sogenannte Maschensprengschäden, und in der Folge zu Laufmaschen oder größeren Löchern führen.

Für die Vernähbarkeit hochfeiner Maschenstoffe ist die Beweglichkeit der Fadenabschnitte beziehungsweise das Verformungsverhalten der Maschen von erheblicher Bedeutung. Durch eine optimale, maßgeschneiderte Ausrüstung der Nähgarne sowie der Textilien mit entsprechenden Textilhilfsmitteln, Garnavivagen und Weichmachern wird die Flexibilität der Maschen und die Vernähbarkeit der Maschenware verbessert. Außerdem werden die Nadeleinstichkraft und die Gefahr von Maschenschäden beim Vernähen reduziert. So wird die Qualität vor allem bei superfeinen konfektionierten Jersey-Strickwaren deutlich verbessert.

Faktoren, die den Nähprozess beeinflussen

Beim Vernähen und Konfektionieren von Maschenstoffen, sprich gestrickten oder gewirkten Waren, wird mit hohen Nähgeschwindigkeiten auf industriellen Overlock-Nähmaschinen gearbeitet. Die folgenden Faktoren haben einen direkten Einfluss auf den Nähprozess:

  • Nähmaschine
  • Nähnadel
  • Nähgarn oder Nähzwirn
  • Nähgut (Maschenware, Gestrick oder Gewirk)
  • Näher/in

 

Parameter, die die Entstehung von Maschensprengschäden beeinflussen

Die Nährichtung, die Warenfeuchtigkeit und die Luftfeuchtigkeit in der Näherei haben eher einen geringeren Einfluss auf die Entstehung von Maschensprengschäden. Eine deutlichere Auswirkung haben jedoch die folgenden Parameter:

  • Nadelgröße
  • Form der Nadelspitze
  • Anzahl der Stofflagen
  • Avivage des Nähgarns
  • Ausrüstung der Nähguts

 

Qualität durch maßgeschneiderte Ausrüstung verbessern

Mit Nähgarnavivagen und Ausrüstungshilfsmitteln für Stoffe bieten wir textilchemische Produkte, die Probleme beim Vernähen minimieren. Die Qualität konfektionierter Teile aus feiner Maschenware kann durch eine Ausrüstung des Nähguts mit maßgeschneiderten Hilfsmitteln verbessert werden. Die Veredlung der zu vernähenden Wirk- oder Strickwaren mit Weichmachern verbessert den Griff und ermöglicht eine schonende Konfektion. Die Avivage der Nähgarne reduziert die Reibung beim Nähen und wirkt als Hitzeschutz für das Garn.

Garnausrüstung der Nähfäden mit Nähgarnavivagen

Nähgarnavivagen sorgen dafür, dass die Lauf- und Gleiteigenschaften der Nähfäden verbessert werden. Die Faser-Metall-Reibung und die Faser-Faser-Reibung werden durch die Garnausrüstung niedriger und gleichmäßiger als bei nicht-ausgerüstetem Garn. Gut ausgerüstete Garne können selbst bei höchsten Geschwindigkeiten in der Konfektion optimal vernäht werden. Auf Hitzeschutz optimierte Garnavivagen leiten die durch den Nähvorgang entstehende Reibungswärme an der Nähnadel effizient ab. In der Folge wird ein Schmelzen der Garne oder eine Beschädigung des Nähguts durch die heiße Nadel verhindert.

 

In unseren Labors können wir Nadeltemperatur, Reibwerte und Stick-Slip messen und Ihnen eine Überprüfung sowie einen Qualitätsvergleich von Nähgarnavivagen anbieten.

 

Unsere Empfehlungen für Garnavivagen

Wir haben verschiedene Avivagen für Nähgarne aller Faserarten im Sortiment. Gerne empfehlen wir Ihnen das für Sie optimale Produkt. Die untenstehenden Garnavivagen sind zur Garnveredlung von Nähgarnen geeignet, um beim Vernähen von Maschenwaren die Entstehung von Maschenschäden zu verhindern.

  • PERIFIL SNA/R

    PERIFIL SNA/R ist eine ausgezeichnete Avivage für Garne aus Polyester und Polyamid zur Applikation im Badauszugsverfahren. Die Nähgarnavivage verleiht den Garnen eine sehr gute Gleitfähigkeit und verhindert wirksam das Auftreten eines Stick-Slip-Effektes. Die Avivage leitet die von der heißen Nähnadel ausgehende Hitzebelastung ab und verhindert so eine Schädigung des Garnes und des Nähguts. PERIFIL SNA/R ermöglicht aufgrund seiner vielseitigen Wirkungsweise eine einwandfreie Verarbeitbarkeit der avivierten Näh- und Stickgarne auch unter schwierigsten Bedingungen.

  • PERIXEN SLH/R

    PERIXEN SLH/R ist ein hervorragendes Nähfadengleitmittel für Polyester- und Polyamid-Nähgarne das über Single-Lub-Hot-Applikation aufgebracht wird. Die mit PERIXEN SLH/R ausgerüsteten Fäden zeichnen sich durch einen guten Reibwert aus. Die Gleiteigenschaften sind schon beim Übergang vom Stehen des Fadens zum Gleiten gegeben, es tritt kein Stick-Slip-Effekt ein. Das Produkt sorgt für eine einwandfreie Vernähbarkeit auch unter schwersten Nähbedingungen. Die von der heißen Nähnadel ausgehende Hitzebelastung des Fadens wird durch die Avivage wirksam abgeleitet.

 

Einfluss der Maschenwaren-Veredlung

Die Veredlung der Maschenware mit ausgewählten Textilhilfsmitteln sorgt nicht nur für eine bessere Vernähbarkeit und somit Verhinderung von Maschensprengschäden, sondern optimieren den Griff und erhöhen die Glätte der Stoffe. Je nach Anforderung haben unsere Produkte zusätzlich einen Einfluss auf die Dimensionsstabilität, Elastizität oder die hydrophilen Eigenschaften der Ware.

 

Die Qualität der Warenausrüstung in Bezug auf eine verbesserte Vernähbarkeit überprüfen wir in unseren Labors durch Messung der Nadeleinstichkraft.

 

Unsere Weichmacher-Empfehlungen zur Veredlung von Maschenwaren

Unser Sortiment umfasst verschiedene kationische, nichtionogene und multifunktionale Weichmacher, Weichgriffmittel und spezielle Vernähbarkeitsavivagen für Maschenwaren aller Faserarten. Unsere verschiedenen Hilfsmittel für die Ausrüstung eignen sich fürs Foulard- und/oder Ausziehverfahren. Die nachfolgenden Weichmacher empfehlen wir zur Verbesserung der Gleiteigenschaften von Stoffen. Die Hilfsmittel sind besonders gut für die Ausrüstung von empfindlichen Stoffen zur Vermeidung von Maschensprengschäden geeignet.

  • PERISOFT NVJ/R

    PERISOFT NVJ/R ist ein hydrophiler, schaumarmer Weichmacher auf Basis von Fettsäureaminkondensationsprodukten und Polyethylen zur Verbesserung der Gleiteigenschaften von cellulosischen Maschenwaren. PERISOFT NVJ/R verleiht Cellulosefasern einen angenehm weichen Griff, eine gute Glätte sowie ein gutes Volumen. PERISOFT NVJ/R verbessert die Vernähbarkeit der Textilien und beeinträchtigt die Hydrophilie der ausgerüsteten Ware nicht.

  • PERISOFT ULT

    PERISTOFT ULT ist ein hochwirksamer, schaumarmer und hydrophiler Weichmacher für alle Faserarten auf Basis von Fettsäureaminkondensationsprodukten, funktionellen Silikonen und Polyethylen. Besonders gute Effekte werden auf Baumwolle und deren Mischungen mit Synthetics erzielt. Mit PERISOFT ULT ausgerüstete Textilien weisen einen sehr weichen, voluminösen und oberflächenglatten Griff auf. Das Produkt verbessert die Vernähbarkeit durch ausgewählte Additive.

  • PERISOFT VA/R

    PERISOFT VA/R ist ein silikonfreier Weichmacher auf Basis eines Fettsäurekondensationsproduktes mit Paraffin und Polyethylen zur substratunabhängigen Verbesserung der Vernähbarkeit von Maschenstoffen. PERISOFT VA/R vermittelt Maschen- und Webwaren besonders weiche und glatte Griffeffekte. Die Vernähbarkeit wird durch den Weichmacher deutlich verbessert.

  • PERISOFT NPE

    PERISOFT NPE ist ein Additiv auf Basis von Polyethylenwachsen und Fettalkoholpolyglykolether. PERISOFT NPE verleiht Textilien aller Faserarten eine sehr hohe Oberflächenglätte sowie eine angenehme Weichheit. Das Produkt verbessert wirksam die Vernähbarkeit von textilen Flächengebilden.

  • PERISOFT MSN

    PERISOFT MSN ist ein Weichmacher auf Basis funktioneller Silikone. Er verleiht Textilien einen sehr weichen, angenehm glatten Griff und verbessert deren Vernähbarkeit. PERISOFT MSN bewirkt zudem eine hohe Sprungelastizität und verringert somit die Knitterneigung.

 

Kontaktieren Sie uns

Haben Sie Fragen zur Ausrüstung von Nähgarnen? Kontaktieren Sie uns via E-Mail oder nutzen Sie unser Online-Kontaktformular.