Weiße Kettfäden auf einem Kettbaum

Schlichten

Das Schlichten in der Weberei dient dem Schutz der Kettgarne beim Webprozess. Die schützenden Schlichtemittel helfen, der hohen mechanischen Beanspruchung während des Webens standzuhalten. Sie verbessern die Abriebbeständigkeit der Kettfäden und reduzieren den Faserabrieb beim Weben. Dies verhindert Fadenbrüche beim Weben und somit auch Stillstandszeiten bei gleichzeitiger Verbesserung des Gewebebildes.

In der Weberei – wie überall in der Textilindustrie – muss für eine effiziente Produktion ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden. Fadenbrüche und dadurch verursachte Stillstandszeiten der Webmaschinen senken die Produktivität deutlich.

Das Weben stellt eine große mechanische Herausforderung für die Garne dar. Vor allem Fäden aus Baumwolle, Viskose, Leinen, Wolle und deren Mischungen mit Synthetics, werden durch die starke Scheuerbelastung geschädigt. Dies kann zu Kettfadenbrüchen und Garnaufrauung führen. Durch das Aufbringen einer schützenden Schlichte werden der Abrieb reduziert und die geschlichteten Kettgarne gestärkt.

Für die starke Beanspruchung auf den heutigen modernen Hochleistungswebmaschinen reicht das Schlichten mit den klassischen Stärkeschlichten meist nicht aus. Es ist der Zusatz von synthetischen Schlichtemitteln und Schlichtezusatzmitteln erforderlich. Zudem müssen stärkehaltige Schlichten vor der Nassveredlung aufwendig enzymatisch oder oxidativ vom Gewebe entfernt werden.

Unser Angebot umfasst Hochleistungsschlichten auf Basis nachwachsender und synthetischer Rohstoffe. Darüber hinaus bieten wir Schlichteadditive und Kettwachse an. Nachfolgend finden Sie unsere Schlichtemittel und Produkte für den Einsatz in der Webereivorbereitung:

  • EKAVIOL – Schlichtemittel auf Basis von Polyvinylalkohol
  • EKACELL – Schlichtemittel auf Basis von Carboxymethylcellulose
  • EKASTAR – Schlichtemittel auf Basis von Kartoffelstärke
  • EKAGUM – Schlichtemittel auf Basis von Galaktomannan sowie kundenspezifische Compounds
  • EKAWAX – Schlichtewachse
  • EKAFIN – Glättungsmittel
  • EKACOL – Kaltschlichten
  • PERFILAN – Schlichte- und Schlichtezusatzmittel
  • PERIPRET CTS liq. – Nachhaltiges Schlichtemittel auf Chitosan-Basis

 

EKAVIOL – Schlichtemittel auf Basis von Polyvinylalkohol

Unsere EKAVIOL-Schlichtemittel auf Basis von Polyvinylalkohol zeichnen sich durch hohe Klebkraft aus. Die verschiedenen Produkte bilden je nach gewünschter Eigenschaft zähe, reißfeste oder elastische, transparente Schlichtefilme. Die nichtionogenen EKAVIOL-Schlichtemittel können mit anderen Schlichteprodukten kombiniert werden und eignen sich für Kettgarne sowohl aus Naturfasen als auch aus synthetischen Stapelfasern und deren Mischungen.

 

EKACELL – Schlichtemittel auf Basis von Carboxymethylcellulose

EKACELL-Schlichtemittel aus gereinigter, salzarmer Natrium-Carboxymethylcellulose (CMC) eignen sich für alle Stapelfasergarne. Die Produkte haben eine ausgezeichnete Klebkraft und verleihen den geschlichteten Fäden einen festen und steifen Griff. Die relativ elastischen Schlichtefilme sind staubarm. Ein weiterer Vorteil dieser CMC-Schlichten ist, dass sie durch eine einfache Waschbehandlung bereits bei niedrigen Temperaturen aus dem Gewebe entfernt werden können. Als Grundlage für eine anschließende Beschichtung können diese Schlichten aus Carbocymethylcellulose auch auf der Ware verbleiben.

 

EKASTAR – Schlichtemittel auf Basis von Kartoffelstärke

Neben wirtschaftlichen Vorteilen bieten unsere EKASTAR-Produkte auch sehr gute Schlichteeffekte für alle Garne aus natürlichen Stapelfasern sowie deren Mischungen mit synthetischen Fasern. Unsere Produkte aus biologisch abbaubaren Kartoffelstärkederivaten können abhängig von ihrer chemischen Modifizierung entweder durch eine enzymatische Entschlichtung oder – ohne Enzymzusatz – in einem einfachen Waschprozess, ausgewaschen werden.

 

EKAGUM – Schlichtemittel auf Basis von Galaktomannan sowie kundenspezifische Compounds

Die EKAGUM-Produktgamme umfasst unter anderem kundenspezifische Zubereitungen und Compounds aus verschiedenen natürlichen und synthetischen Rohstoffen. Unsere maßgeschneiderten Spezialprodukte bieten Vorteile durch eine einfache Handhabung oder sie erfüllen spezielle technische Anforderungen. Unsere EKAGUM-Schlichtemittel auf Basis von Galaktomannan zeichnen sich durch einen sehr weichen, geschmeidigen, glatten Griff aus. Die Kettfäden können im Trockenteilfeld leicht geteilt werden, was die Haarigkeit der Fäden signifikant reduziert. Galaktomannan-Schlichten bilden einen elastischen Schlichtefilm, verleihen Kettfäden eine gute Glätte und reduzieren die Klammerneigung im Webfach. Garne, die mit EKAGUM – pur oder als Zusatz – geschlichtet wurden, stauben beim Weben deutlich weniger.

 

EKAWAX – Schlichtewachse

Um einen glatten, geschmeidig geschlichteten Faden und ein gleichmäßiges Gewebebild zu erzielen, können Sie den Schlichteflotten unsere EKAWAX-Schlichtewachse zusetzen. Schaumdämpfende und antistatische Wirkung bereits bei geringen Einsatzmengen zeichnen unsere Schlichtewachse aus. Die Schlichtewachse haben eine gute Haftung am geschlichteten Faden. Zusätzlich verbessern sie, aufgetragen als Schmelzwachs in einer beheizbaren Überwachsvorrichtung, die Faser-Faser-Reibung sowie die Faser-Metall-Reibung in der Webmaschine. Als Folge bleibt der Schlichtefilm geschlossener und der Schlichte- und Faserabrieb an der Web- oder Schlichtemaschine fällt geringer aus. So können längere Putzintervalle eingehalten werden. Auch bei sommerlichen Temperaturen schmieren unsere EKAWAX-Schlichtewachse nicht an Maschinenelementen ab. Aufgrund des hervorragenden Emulgatorensystems sind sie bei Einhaltung der vorgegebenen Waschtemperaturen leicht emulgier- und auswaschbar. Weitere Vorteile sind ein gleichmäßigeres Gewebebild und eine gute Haftung am geschlichteten Faden.

 

EKAFIN – Glättungsmittel

Die flüssigen EKAFIN-Glättungsmittel können entweder dem Schlichtebad zugesetzt oder als Präparationen auf Konus-Schärmaschinen appliziert werden. Sie eignen sich für Kettgarne aller Faserarten und für alle Webstühle. EKAFIN-Produkte machen die behandelten Fäden glatt und geschmeidig. Sie sorgen für eine Reduktion des Abriebs und der Fadenbrüche während des Webens und vermindern die Staubbildung erheblich.

 

EKACOL – Kaltschlichten

Für die Applikation an der Schärmaschine und zum Nachpräparieren geschlichteter Ketten aus Spinnfasergarnen eignen sich unsere EKACOL-Kaltschlichten. Unsere Kaltschlichten verbessern die Scheuerbeständigkeit, reduzieren den Faserabrieb an der Webmaschine, vermindern die elektrostatische Aufladung und reduzieren die Klammerneigung der Garne beim Weben. EKACOL-Kaltschlichten lassen sich durch einen einfachen Waschprozess leicht aus dem Gewebe entfernen.

 

PERFILAN – Schlichte- und Schlichtezusatzmittel

In unserem PERFILAN-Sortiment gibt es verschiedene Schlichtemittel sowie Schlichtezusätze, die bei der Kettvorbereitung für natürliche Stapelfasergarne und Mischungen mit synthetischen Stapelfasergarnen eingesetzt werden.

Unsere flüssigen synthetischen Kaltschlichten verleihen den Kettgarnen eine hohe Oberflächenglätte und reduzieren die Faden/Faden- sowie die Faden/Metall-Reibung. Darüber hinaus vermindern unsere Produkte die elektrostatische Aufladung und reduzieren die Klammerneigung der Garne beim Weben. Sie können durch einen einfachen Waschprozess aus dem Gewebe entfernt werden.

Unsere Schlichteadditive umfassen unter anderem Antistatika aber auch Schlichte- und Kettwachse. Die Wachse werden eingesetzt, um die Geschmeidigkeit und damit auch die Scheuerbeständigkeit der Kettgarne zu verbessern.

 

PERIPRET CTS liq. – Nachhaltiges Schlichtemittel auf Chitosan-Basis

Unser modernes, nachhaltiges Schlichtemittel auf Basis von Chitosan-Polymeren wird aus nachwachsenden Ressourcen hergestellt und ist vollständig biologisch abbaubar.

 

Kontaktieren Sie uns

Unser Sortiment umfasst Schlichten und Zusatzmittel für den Einsatz auf Schlichtmaschinen, Schärmaschinen und Überwachsgeräten in der Webereivorbereitung. Sollten Sie technische Fragen haben oder Hilfe bei der Wahl des optimalen Produktes benötigen, helfen Ihnen unsere Experten gerne weiter.

 

 

Friedrich Wullner
Leiter Schlichtemittel

* Mit Sternchen gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder