PERISTAT P

Antistatikum für Synthesefasern


PERISTAT P ist für alle synthetischen Fasern geeignet und wird bevorzugt im Ausziehverfahren eingesetzt. PERISTAT P zieht auf synthetische Fasern substantiv auf. Die beste Substantivität wird bei schwach saurem pH-Wert erzielt. Die Behandlungsflotte sollte daher auf pH 5 – 6 eingestellt werden. Wird PERISTAT P im Foulardverfahren eingesetzt, so sollte im neutralen pH-Bereich gearbeitet werden, da bei diesem Verfahren eine Substantivität nicht erwünscht ist. Thermofixierprozesse können die antistatische Wirksamkeit von PERISTAT P etwas beeinträchtigen, da das Produkt hierbei in die Faser eindringt und die Oberflächenwirksamkeit dadurch zurückgeht.


PERISTAT P ist ein Antistatikum mit geringen weich machenden Eigenschaften. Es liefert auf synthetischen Fasern sehr gute antistatische Effekte. Das Produkt ist sublimierecht und nicht wasserdampfflüchtig.

Zurück zu den Suchergebnissen

* Mit Sternchen gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder